Status: public  publicRSS

Thread

    Huldrich
    TV auf Computer
    Thread posted December 10, 2012 by HuldrichMember Plus 
    2915 Views, 12 Comments
    Title:
    TV auf Computer
    Content:

    Schaut jemand TV auf dem Computer? Ich meine nicht Internet TV wie Zattoo oder tv.blick.ch sondern das von UPC via Tuner Karte. Ich möchte eine solche Karte für analoges TV kaufen, möchte aber sicher sein, dass sie auch digitales TV empfangen kann, falls ich später darauf wechsle. Ich nehme an, eine Karte die DVB-C empfängt ist ungeeignet, weil das über den normalen analogen Anschluss geht. Es muss schon eine mit HDMI Anschluss sein, richtig?

    Comment

     

    • René Jenny

      Guten Morgen Huldrich

      Nein, eine Karte mit DVB-C Tuner wäre schon richtig. Eine Karte mit HDMI-Anschluss wäre ja auch keine TV-Karte mehr, richtig? Mit DVB-C kannst du das bereits unverschlüsselte Signal aus dem digitalen Grundangebot empfangen.

      CI+ gibts vermutlich nicht für Tunerkarten.

      Hier habe ich dir einen Artikel rausgesucht. Anschluss Extern über USB; http://www.brack.ch/tabid/294/Default.aspx?ID=145846

      Wichtig ist, keine Karte nur für Analog/DVB-T nehmen! DVB-S ist übrigens für Satellit.

      Gruss René

    • Huldrich

      Hallo René,

      Vielen Dank für deine Antwort. Also ich habe eher an diese Karte gedacht:

      http://www.brack.ch/tabid/294/Default.aspx?ID=171264

      Die kann analog und alle DVB Arten empfangen. Wenn ich mir das Bild anschaue, hat diese aber nur einen normalen Koaxialanschluss. Falls ich auf digital umstelle, wie schliesse ich dann die Mediabox mit der Karte an? Wenn ich mich nicht täusche, braucht letztere doch einen HDMI Anschluss?  Hatte noch nie eine Mediabox von UPC in der Hand von daher weiss ich nicht, ob das klappen würde.

    • Lukas

      Hallo Huldrich

      Also Analog Empfang würde ich dir sowieso nicht empfehlen, da dies eine veraltete Technologie ist. ICh gehe jetzt mal davon aus, dass du einen Cablecom Anschluss hast. Dementsprechend wird bereits jetzt unverschlüsseltes DigitalTV (digitales Grundangebot (55 Sender), teilweise in HD; vs. Analoges Angebot (36 Sender)) vgl. hier: http://www.upc-cablecom.ch/senderlist_hdcable_tv_2013_1_dch.pdf

      vs. Analoges Angebot exemplarisch für St. Gallen (http://www.upc-cablecom.ch/b2c/tools/sendertabelle.htm?asc=1&type=plz&keyword=9000&sub=Suchen)

      Um das digitale Grundangebot empfangen zu können steckst du einfach das Koaxialkabel in die TV-Karte und führst einen Sendersuchlauf durch.

      Wenn du weitere digitale Sender willst, brauchst du 1. ein Zusatzabo von der CAblecom plus eine digiCard (CI+). Das bedeutet du müsstest eine TV Karte erwerben, die einen CI+ Slot hat. Es gibt jedoch meines Wissens keine TV Karten mit CI+ (das + ist hier wichtig) Slot.

      Das bedeutet du müsstest wohl so eine Settop-Box von Cablecom vorschalten und das Signal via HDMI an die Karte schleifen. Aber auch hier bin ich mir ziemlich sicher, dass es keine Karte gibt die sowohl einen DVB-C Tuner hat, als auch noch einen HDMI Eingang. Es gibt jedoch solche Produkte die ein HDMI in bieten (http://www.avermedia.eu/avertv/DE/Product/ProductDetail.aspx?Id=456), jedoch nicht in Kombination mit DVB-C und nur ohne HDCP (HDMI Verschlüsselung). Inwiefern gegenwärtig oder zukünftig HDCP bei Cablecom eingesetzt wird, weiss ich nicht.

      Langer Rede kurzer Sinn: Wenn du dich mit dem digitalen Grundangebot (Siehe oben) zufrieden geben kannst, kaufe eine x-beliebige DVB-C TV Karte und schliesse das Koaxkabel daran an.

      Wenn du auf die zusätzlichen digitalen Senderpakete der Cablecom bestehst, wirst du nicht umhinkommen eine Settopbox vorzuschalten, die CI+ fähig ist. (Ob die jetzt von der Cablecom selbst gestellt ist, oder ob du eine digiCard kaufst und eine eigene Box betreibst spielt dann nicht so eine Rolle). Dieses Set-Up würde ich dir jedoch persönlich nicht empehlen.

      Gruss, Lukas

       

    • Huldrich

      Hallo Lukas

      Der Grund warum es keine solche Karten mit HDMI Anschluss + Entschlüsselung gibt ist wohl der, dass man dann Movies in HD aufnehmen und kommerzialisieren könnte...

      Ich habe mir die Karte gekauft und läuft soweit nicht schlecht. Allerdings bekomme ich nur 15 digitale Sender im Grundangebot. Ist das normal? Ich denke nicht, denn von SRF bekomme ich nur den Info Kanal. Sollten doch alle Schweizer Kanäle vorhanden sein?

      Weiss jemand, wie die Auflösung für SD bzw. HD ist, damit ich die Grafikkarte entsprechend anpassen kann? 720p bzw. 1080i?

    • Lukas

      Hallo Huldrich

      Zunächst einmal zur HD-Auflösung:

      Die ist meines Wissens vom TV-Sender abhängig (ServusTV hat z.B. 1080i während SRF in 720p sendet).

      Dass du nur 15 Kanäle bekommst ist sehr ungewöhnlich. Was für eine Software setzt du denn ein? Windows Media Center funktioniert z.B. mit DVB-C in Europa nicht... bzw. nur, wenn die Kartenhersteller irgendwelche Software vorschleifen, die dem WMC einen anderen Tuner (meist Sat) vorgaukeln.

      Ich habe bisher die besten Erfahrungen mit Mediaportal (Open Source -> Freeware) gemacht.

      http://www.team-mediaportal.de/ 

      Habe dort neben LiveTV auch gleich noch die bestehende Filmbibliothek integriert..

      Du benötigst dann einfach noch die Daten für den Sendersuchlauf von der Cablecom.

      Diese findest du hier : http://www.upc-cablecom.ch/b2c/tools/setup_id.htm

      Gruss, Lukas

    • Huldrich

      Ich habe Mediaportal eben gerade installiert, finde aber nirgends den Sendersuchlauf. Die Karte sollte er doch erkennen? Finde nirgends etwas Entsprechendes in der Konfiguration... Muss ich noch irgendwelche Plugins installieren?

      Edit: Gab Probleme mit MySQL. Suchlauf läuft, bezweifle aber, dass der mehr findet als DVBLink. Bei 314000 QAM64 hat er gerade 3 gefunden... Liegt wohl daran, dass ich am A... der Welt wohne...

    • AdrianB

      Ich habe hier an meinem Windows 7 PC einen kleinen USB Stick von Hersteller "Hauppauge". Produktbezeichnung ist "WinTV-HVR 930C", "PAL / DVB-T / DVB-C TV receiver", Artikel Nr: 16009 LF Rev B1F0. Gekauft hab ich den bei STEG computer (gibt's sicher auch anderswo zu kaufen).

      Mit der mitgelieferten Software WinTV7  kann man relativ gut am Computer digital TV gucken (inklusive HD Sendungen). Noch etwas stabiler ist die Software DVBViewer (separat zu beschaffen, ist nicht teuer).

      Sehr praktisch ist das Timeshift. Einfach auf Pause klicken, und später wieder weitergucken, während die Sendung weiter auf der Harddisk zwischengespeichert wird.

      Einzig das Zappen ist sehr langsam.

      Geht natürlich nur für die unverschlüsselten Sender.

    • Huldrich

      Und wie viele digitale Sender erhälst du? Also ich finde nur so um die 15, auch mit MediaPortal.

    • Lukas

      Hm das ist seltsam.

      Ich habe 2 PCTV QuatroNano USB Sticks (DBV-C, T, S, Analog) in Mediaportal konfiguriert und ich finde alle Sender (auch die verschlüsselten.. kann diese jedoch nicht ansehen.

      Zu Beginn hatte ich leichte Störungen, da standardmässig bei diesen PCTV QuatroNano Sticks ein "Antennenverstärker" aktiviert ist, der das Signal boostet, was bei einem soliden KAbelanschluss unnötig ist.

      Hat deine Karte vielleicht auch so etwas? In was für einer Signalqualität empfängst du denn die 15 Sender? Da die Software jetzt schon mal als Ursache wegfällt kann es entweder nur die Karte selbst sein, oder die Signalqualität am A... der Welt wie du so schön schreibst ist zu tief... (Kann ich mir aber schlecht vorstellen, da ich auch am A. der Ostschweiz perfekten Empfang habe)-

    • Huldrich

      Also die 15 Sender empfange ich perfekt. Die analogen Sender findet WinTV alle, MediaPortal übrigens keine. Pal-B ist doch korrekt, oder? Und frame size ist 720x576? Einen Antennenverstärker habe ich nicht gefunden...

    • Huldrich

      Habe mir den QuatroStick besorgt. Und siehe da, alle 55 Sender und sogar ein paar mehr kommen perfekt rein, und die Software dazu ist auch super.

      Also die Hauppauge WinTV-HVR 5500 kann ich definitif nicht empfehlen, mal schauen ob sie ohc.ch wieder zurücknimmt...

      Schöne Weihnachten

    • Rudolf

      Also ich betreibe eine Hauppauge WinTV-HVR 5500 mit Windows 7 Media Center + DVBLink Software und alles funktioniert einwandfrei.

      Das Problem der DVBLink Software aller bis jetzigen Versionen sind die veralteten Frequenzen der Transponder Liste für Cablecom. Wenn man diese Datei (5244.ini) mit den aktuellen Frequenz-Daten korrigiert findet man alle Sender auf Anhieb.

      Um die Frequenz-Daten der Transponder zu finden gibt es eine Software die unter Linux läuft, jedoch die WinTV-HVR 5500 läuft nicht unter Linux. Also die Liste im Internet suchen (sollte aber aktuell sein) oder Cablecom dazu bringen eine Frequenzliste mit den Transponder-Frequenzen zu veröffentlichen oder mittels "Brut Force" Liste die Frequenzen selber suchen. (PS wenn man einen Transponder der CC mit den Netzwerkdaten findet, sollten sich mittels Netzwerk-Scan auch alle Sender finden lassen [in der Praxis noch nicht probiert]).

      Also die Hauppauge WinTV-HVR 5500 ist momentan nicht gerade Plug  & Play, für Freaks mit Willen zum Basteln jedoch durchaus OK.